Dezember 2016

Am 15.12.2016 besuchte der Kaschrut-Experte Rabbiner Tzvi Liker aus Jerusalem, Israel, die Studenten und hielt unterrichtete zum Thema Rohstoffe.

 

14.12.2016 Rabbi Tzvi Liker.JPG 

 


 

November 2016

Zu Gast am 06.11.2016 für eine Unterrichtsstunde war Rabbiner Amar, sephardischer Oberrabiner von Jerusalem, ehemals von Israel!

_7161100.jpg

_7161105.jpg

_7161122.jpg

_7161129.jpg

_7161154.jpg

Fotos von Simcha Studio


 

September 2016 

Am 24.09.2016 war die Jahrzeit von Rabbiner Jonathan Eybeschütz (1690-1764). Aufgrund dieses Ereignisses kamen viele Besucher aus der ganzen Welt nach Hamburg um das Grab des bedeutenden Rabbiners auf dem jüdischen Friedhof Altona in der Königstraße zu besuchen. Neben Rabbiner Havlin aus Jerusalem, Israel, und Rabbiner Jeroslawski aus Elad, Israel, waren zahlreiche andere Nationen vertreten

Fotos folgen in Kürze 

 



Juni 2016 

Nachdem der israelische Minister für Religiöse Angelegenheiten, David Azulai, Anfang Juni den jüdischen Friedhof Altona und die Räumlichkeiten der Jüdischen Gemeinde besucht hatte, war er ebenfalls im Rabbinerseminar „Or Jonathan“ zu Gast. Er nahm sich am Abend viel Zeit für die Studenten und versprach das Rabbinerseminar auch in Zukunft zu begleiten. 

Foto folgt in Kürze 

 


 

Juni 2016

Am Isru-Chag Schawuot (der Tag nach Schawuot) fand im Rabbinersminar Hamburg eine Kinus-Tora (Versammlung) statt.

Es gab Vorträge von Rabbiner Havlin zu den Gesetzen des Schabbats, von Rabbiner Merkhasin über Schawuot, vom Seminar-Studenten Reuven Rozenberg über das Spielen im Jüdischen Gesetz und von Rabbiner Shlomo Bistritzky über die „Tora-Rolle“.

 Shlomo.jpg

Shmulik (2).JPG

Ruven.jpg 

 Arye.JPG
 


 

Februar 2016

Am 10.02.2016 (1. Adar I) besuchte Rabbiner Rubin von Badatz Mehadrim Israel die Studenten. Er ist ein Experte zum Thema Kaschrut.

 

Rabbiner Rubin 02 2016.JPGRabbiner Rubin 2 02 2016.JPG

 



Dezember 2015
Chanukka

Zu Chanukka besuchten die Studenten mit Rabbiner Arye Merkhasin ältere Menschen, denen es aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr möglich ist, Chabad oder die Synagoge zu besuchen.

Den Damen und Herren, die überwiegend weit entfernt in Hamburg wohnen, wurde eine Chanukkia geschenkt und zusammen die Kerzen angezündet.

Chankka Besuche 2015.jpg

Chanukka Besuche 2 2015.jpg

Chanukka Besuche 3 2015.jpg

 


 

November 2015

Am 26.11.2015 waren an einem Tag gleich zwei Rabbiner zu besuch im Rabbinerseminar Hamburg.

Erst gab Rabbiner Israel Jacob Lichtenstein aus London unterricht für die Studenten zum Thema Schabbat Gesetze...

Lichtenstein 2.JPG20151126 Rabbiner Israel Jacob Lichtenstein London.JPG

...und dann lud Rabbiner Raskin aus Israel russischsprachige Personen zu einem Gespräch über das Judentum ein:

20151126 Rabbiner Raskin Israel.JPGRabbi Raskin 2.JPG

Rabbi Raskin 4.jpgRabbi Raskin 5.jpg

Rabbi Raskin 3.jpg

 


 

Juni 2015

Anlässlich der 21. Jahrzeit des Lubawitscher Rebben, hielt Rabbiner Benzion Laskin aus New York einen Vortrag zum Thema Chassidische Philosophie

1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

  


 
Mai 2015

Gast Prof. Dr. Paul Fenton von der Paris-Sorbonne-Universität

1.jpg

2.jpg

3.jpg

 



Mai 2015

Zu Gast Rabbiner Gamson aus Berlin und Rabbiner Wilemovsky aus Israel

1.jpg

2.jpg



 


Mai 2015

Rabbiner Klein
aus Frankfurt zu Gast im Unterricht

1.jpg

2.jpg

3.jpg

 



Januar 2015


Rabbiner Israel Diskin aus München, Vorsitzender Chabad Deutschland

Fotos folgen



Dezember 2014

1.jpg

 

 



November 2014

Artikel auf www.lubavitch.com:

"Rabbinical Seminary Opens in Hamburg as Germany’s Jewish Revival Grows"

http://lubavitch.com/news/article/2031417/Rabbinical-Seminary-Opens-in-Hamburg-as-Germany-s-Jewish-Revival-Grows.html#.VFnhzkdSu7Y.facebook

 



Oktober 2014

Fotos der offiziellen Gründung des Rabbinerseminars Hamburg "Or Jonathan"

1.jpg

2.jpg

 


 


Anzeige in der "Jüdischen Allgemeinen"

1.jpg

 



Oktober 2014

Der israelische sefardische Oberrabbiner Amar, der die Schirmherrschaft für das Seminar übernommen hat, im Gespräch mit Landesrabbiner von Hamburg und Leiter des Rabbinerseminars Shlomo Bistritzky

1.jpg

2.jpg

3.jpg